.

.

30.12.12




Nu is es bald soweit..
das Jahr hat ausgeplempert, ein Neues, hoffentlich, glückliches kommt!

Den Weltuntergang haben wir auch wieder überstanden, ich meine Grippe.... hoffentlich bald ganz...

Seit dem 23.12 liege ich brach, kann mich an kaum gar nix mehr erinnern. Esse Antibiotika und andere Drogen...Die Mittelohrentzündung will nicht weichen.

Draussen stürmts die Wolken spielen am Himmel Fangis (Fangen)
Für's Auge wunderschön ich weiss nicht, wie  unappetitlich kalt es gerade ist. Seit 2 Tage befinde ich mich wieder ab und zu auf meinen Beinen. Aber für weit reicht es noch nicht.

Nun mein Silvester werde ich gemütlich verschlafen, habe ich mir vorgenommen. Ich hoffe das ihr alle eine tolle lustige Nacht feiern könnt

Auf jeden Fall hoffe ich mit Euch auf ein glückliches neues Jahr

herzlich Stephanie


22.12.12

Alles Weiss...

So alles ist bereit die Weihnachtsstimmung stellt sich ein. Meine Mutter ist zurück aus den Ferien mein Sohn, der in Berlin lebt ist vom Flugplatz abgeholt. Gleich ist viel Leben im Haus. Mein Sohn hilft mir Bananen-cupcakes zu backen und dann ist alles für ein Fondue bereit. Mein Mann wirft den Schwedenofen an damit's uns warm wird.

Gemütlichkeit und Heiterkeit beherrschen bei uns diese Zeit. Trotzdem wir uns nichts schenken, sind wir mit all dem reich beschenkt und geniessen es.

 Meine Stühle haben ein neues Kleid wie im älteren Post beschrieben. hier

Meine Weihnachtskugeln in weiss werden oft von mir betrachtet. Der Baum steht seit dem 16. Dezember, ich will ihn so lange wie möglich haben. Darum steht er im Wasser.

 Na ja besser wäre wenn ich noch Glycerin reingetan hätte.



Es regnet schon Nadeln



 Schön war's mit Schnee
 Ein Bild von Regula Kolb das wir kürzlich erworben haben.
 Es gibt auch bunte Ecken





 Mit Flügelschlagen ...

..... waren das meine Weihnachtsbilder










17.12.12

Verlaufstechnik im Aquarell

Um beim Aquarell eine Linie nicht hart wirken zu lassen, gibt es verschiedene Möglichkeiten.  Die Verlaufs- oder Nass in Nass-Technik.

Oben seht ihr das im Zentrum der Blume feine Schatten sind, in Blau und Grüntönen. Diese sind Nass in nass aufgetragen; d.h. ich befeuchte das Papier und lege dann sehr wenige Pigmente am Pinsel meinen Strich oder Fleck, den ich dann auch gleich wieder etwas verändere bei Bedarf, da das Papier nass ist habe ich keine Eile.  Wenn ich es vorher nicht befeuchte, würde es sehr schnell harte Konturen erhalten, die ich dann nicht mehr wegbringe.
Bei dem alten Bild von mir seht ihr eine sehr effektive Verlaufstechnik, unterhalb der Rosen mit intensivem Blau (Indigo mit preussich blau gemischt).
Dadurch erhalten die Rosen mehr Tiefe ich pusche sie nach vorne.


Wie ich das mache:
Zuerst befeuchte ich das Papier unterhalb der Hauptlinie an der ich langfahre mit Wasser, dann male ich mit blau auf diese trockene Stelle überlappend ins nasse Gebiet,  so wird die untere Kante sofort vom Wasser zerissen und löst sich auf. Um diesen Effekt zu verstärken kann ich das Bild aufstellen, so dass das Wasser und die Pigmente mit der Schwekraft noch mehr nach unten fliessen.

Im Moment male ich wieder einmal Lenzrosen.

 Hier kann ich euch vielleicht zeigen. dass ich immer wieder Schichten, oder wie man sagt Lasuren über das gut getrocknete Blatt lege.  Beim roten Blütenblatt seht ihr zudem, dass ich (auf dem trockenen Papier) mit einem feuchten Pinsel die Farbe wieder entziehen kann. Somit gibt es weiche helle Linien, ohne scharfen Kanten.




An diesem Bild erkennt ihr sehr deutlich im Hintergrund die Möglichkeiten des Nass in Nass malens. Es macht extrem Spass und ist überraschend was für Effekte entstehen. Die vorderen Sujet decke ich mit Maske ab, damit ich so richtig sorglos darauf malen kann.
Im nächsten Post zeige ich meine Weihnachtsdeko

eine entspannte Woche wünsche ich
Stephanie

06.12.12

viele viele bunte Smarties...

 Ich komme heim von der Arbeit und mich erwarten CC (cupcakes) von meinem Sohn gebacken, dass ist einfach nur wunderbar.

 Im Garten habe ich aus dem Küchenfenster auch was Buntes fotografieren können, 2 Buntspechte.


 Fast jeden 2. Abend feuert mein GG den Ofen ein, zwecks Gemütlickeit und Wärme, zurzeit denke ich oft könnte ich doch reinsitzen, ich friere ständig. Passend fand ich noch letztjährigen W.-Scmuck den ich heuer einfach in Schalen und auf dem Tisch habe, denn mein Baum soll pastell und weiss werden.

 Samichlaus auf Hochdeutsch...grummel grummel.... Santa Claus???????

herzlichst grüsst Stephanie


02.12.12

Patchwork and Quilt

Heute zeige ich Euch weitere Decken die ich mal gearbeitet habe. Diese hier gehört meinem ältesten Sohn David. Weiter unten seht ihr sie ist eckig abgeschlossen und in der Mitte ist sie am hellsten, es wirkt wie ein Teich, deshalb hat es dort auch drei Goldfische, die ich aufgestickt habe. Auf der Rückseite habe ich mit den restlichen Stoffen Streifen genäht.
 Das ist die Blumendecke das war denke ich 1995.
 Diese habe ich nach der Idee von Kaffe Fassett genäht für meine Nichte Clara in Australien.
 Diese ist ist zum Teil mit antiken Stoffen genäht und gequiltet.
 Und nun kommen wir zu einer die ich sehr liebe. Sie ist aus Leinen Samt edlen Rosenstoffen und einfachen Bauernstoffen . Ich liebe diesen Kontrast. Sie ist riesig 2x2m.
 Schnee-->  hängt vom Dach
 Und ja es hat doch noch etwas Weihnachtsschmuck gegeben. Die Birke hat sehr elastische feine Äste, denen man nicht wirklich trauen kann, darum hängen da nur ganz kleine Kügelchen.

So nun wünsche ich Euch einen tollen 1.Advent
herzlich Stephanie

PS: Ich habe mit viel Mühe den Pin it Button erstellt, falls ihr Fotos in Pinterest geben wollt, versucht es mal.  Leider ist der Button noch nicht unterhalb des Post sondern in der Seitenleiste.... vielleicht schaff ich es dann mal das noch zu optimieren, aber nach 4 h habe ich gestern aufgegeben.