.

.

27.02.14

Seychellen










So hier noch einen Einblick in fantastische romantische Ferien.
Ich gebe zu es sind Luxusferien, aber wer was zu feiern hat mit seinem Liebsten, das ist der Ort wo man hingehen sollte. 




Die Aussicht von unserem Bungalow im Hotel Archipel auf der Insel Praslin. Wenn uns mal nicht nach baden war- man könnte ja den ganzen Tag bei den Temperaturen- haben wir auch mal gepinselt.
An den Stränden hat es kaum Badegäste weil es soviele schöne Strände gibt und kein Massentourismus herrscht. Man kann auch im Landesinnere einen Nationalpark besuchen.











Am ersten Abend wurde der Valentinstag gefeiert, es gab ein 4 Gang Menü, Rosen für alle Frauen und Tanz. Toll fand ich das auch das Personal mittanzte und feierte.

Einen Abend später wurde unser Hochzeitstag gefeiert, auch hier haben sich unsere Gastgeber sehr viel Mühe gegeben. Jeweils mit einem persönlichen Brief und einem romantischen candle light dinner.

Hier zwei glückliche Krabben, das sind mein Mann und ich. 






Habt ein schönes Wochenende

herzlich Stephanie

25.02.14

nur schnell...



Mein 12 tel Blick


Es braucht schon Mut diese Fotos hoch zu laden. 



Der Februargarten




Aber ich erfreue mich an jeder einzelnen Änderung, letztes Jahr habe ich viele Frühlingsblüher ergänzt und die Schneeglöckli erfreuen mich jetzt zusammen mit den Christrosen, jawohl die blühen bei mir im Februar  statt im Dezember. Die Lenzrosen dann wahrscheinlich erst im Mai.... keine Ahnung warum.



So jetzt mussten die Stauden zurückgeschnippelt werden. Da warten noch mehr...die Gräser











Das ist ein kurzer Blick in den Februargarten und auf den Fotos fällt mir gut auf was ich noch ändern kann. 
Beim nächsten Mal dann noch mal mehr von den Seychellen.

Liebste Grüsse 

Stephanie



20.02.14

Raus aus dem Grau...



 30 Jahre verheiratet... 





noch einmal Flitterwochen, auf den 

SEYCHELLEN

denn geheiratet haben wir im kalten Februar 1984, da haben wir doch ein wenig Wärme verdient.



zuerst haben wir eine Woche in La Digue verbracht. In einem Bungalow fast direkt am Meer.  

Herrlich  
              • tropische Wärme
              • Meer bis 29°C
              • Grün
              • zutrauliche Tiere
              • tropische Blumen












Den kleinsten Frosch der Welt haben wir nicht gefunden. Der wäre Daumennagelgross.
Aber den Paradiesvogel den es nur noch auf dieser Insel gibt, schon.




Das absolute Highlight war das schnorcheln auf Coco; wir wurden mit einem Boot dorthin gefahren . 2,5 Stunden war ich am abtauchen. Ich kam mir vor wie in einem Aquarium, ach..., könnte ich es euch nur zeigen, Papageien-Fische in allen Grössen und Farben, Clown-Fische, den Picasso-Fisch, Schwärme von kleinen schillernden blauen Fischen die mich begleiteten - wie ein Mutterschiff umkreisten. Dann zwei neugierige Tintenfische die mich anstarrten und einer Fastkollision mit einer Meeresschildkröte, Glück gehabt sie hat mir die Nase nicht abgebissen.
Einzig einen knallroten Hintern habe ich davongetragen...den habe ich vergessen mit Sonnencreme zu schützen...





Das ist der 1. kleine Reisebericht, der 2. folgt bald... von zuhause


Habt es auch schön


herzlich Stephanie

01.02.14

Im Januar.....isch alles stiif und starr



Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen bei ein 12 tel Blick mitzumachen. Dazu habe ich den richtigen Blickwinkel gesucht und komme nun endlich mal zu Januar Fotos des Gartens. 
Für einen Jahresrückblick ohne Lücken.
Oben der Kräutergarten der mittlerweile auch schon viele Rosen beherbergt.



Oh wie nackt...
Im Schattengarten sind meine Hortensien und einige Rosen die sich auch im Halbschatten wohlfühlen wie die Celsiana.
Wir haben unseren Sitzplatz dort gewählt, weil ich grosse Hitze nicht gut vertrage. Wir wohnen direkt am Fluss.



meine Natur Hecke ist gerade im UMBAU! 
Ich habe Hartriegel entfernt und viele Wildrosen gepflanzt so wie diverse Schneeballsorten. Aber es wachsen noch Liguster, Cornell, Weiss und Schwarzdorne, Haselnuss usw. Davon habe ich fast alle nach 18 Jahren auf den Stock gesetzt. Da sie zu hoch gewachsen waren. Das buschige Bäumchen im Hintergrund ist eine Weide. Links davon ist die Margeritenwiese und auch Magerwiese.



Die ersten Schneeglöckli wollen ans Licht die Christrosen gewinnen an Höhe.




Ich glaube, dass ist er... mein Blick für das Jahr 2014


bei Tabea


Aber jetzt noch was Buntes zum Schluss.... und Tschüss
Habt ein schönes Wochende!!!