.

.

30.06.14

Lavendel und Sonnenblumen

  


Die blaue Phase hier in Drome Provencale
dauert ca. 3 -4 Wochen 



überall die traumhaften Lavendelfelder, ich kann nicht anders als euch die Flut von meiner Begeisterung zu zeigen, die ich mit der Kamera versucht habe festzuhalten. 

Ah... nebenbei das sind unsere Sommer-Ferien 

dieses Mal habe ich es endlich mal getroffen die Lavendelfelder zu sehen.




Ganz selten liegt ein Sonnenblumenfeld gegenüber, dass ist vielleicht ein Traum.












Ich liebe den Geruch des Lavendels. 
Ich nehme jeweils 100% Lavendelöl nach Hause, dass eignet sich zum Staub putzen oder für in Abfalleimer wenn der Güüsel (Abfall) zu sehr stinkt. Auch gut, ein paar Tropfen in Staubsauger geben. So ein kleines Fläschchen ( ca. 50ml) ( 5E) reicht mir ein Jahr lang.


















Eines Tages werden wir ein Häuschen dort haben.
Ich fühle mich in der Provence so wohl und heimisch, als hätte ich schon mal hier gelebt.











Ach man könnte sich einfach reinlegen es ist so herrlich, aber empfehlen würde ich das zwar nicht, es summt ziemlich lautstark vor lauter Bienen.  Schmetterlinge tummeln sich auch in allen Schattierungen hier die konnte ich leider nicht aufs Foto bändigen.















Grignan
























Ab und zu findet man Künstler am Wegesrand. Dieses Werk durfte ich fotografieren es war eine amerikanische Gruppe.




Ich werde es hier noch ein paar Tage geniessen. 




Ich wünsche euch allen auch eine Super Zeit


24.06.14

Der Juni Garten



Ist ja klar 
hier kommen natürlich noch mehr Rosen Fotos
also
Frau kann ja nicht anders.

Abraham Darby 

das muss ich doch einfach mal zeigen, letztes Jahr war sie beleidigt, weil ich sie umgesetzt hatte, dieses Jahr macht sie wieder mit. 
Beim bunten Reigen, wer ist die Schönste im Land... 

sie riecht so....o gut

eine Super David Austin Rose







hinter dem Haus hat die Margeriten Wiese ausgeblüht

dieses Jahr gespickt mit Bartiris.
Da sie sich hier viel wohler fühlen im sandigen und steinigen Grund.



 Im Kräutergarten vor dem Haus hat sich alle paar Tage alles wieder verändert. Das war ein kommen und gehen...

Die Digitalis, Pfingstrosen, Akelei und das Mutterkraut  haben die Taglilien fast verdrängt, irgendwo drängelte der Lavendel sich durch und Kräuter schoben sich unbeirrt in die Höhe. Das Maggikraut der Fenchel für die Schmetterlinge, die Zitronenmelisse, der Pefferminz und all die anderen lassen sich dadurch aber nicht beeindrucken. Der Rosmarie hat wunderbar geblüht und der Natterkopf am Hausrand wird fleissig von Bienen besucht. (Im nächsten Post)



 Das Juni Bild für Tabea mein 12tel Blick



So wie ich es mir dachte der "Cardinal" hat gehalten was er versprochen hatte er war voller Knospen die nun wunderbar geblüht haben.













Während hinten im Schattengarten immer wieder neue Überraschungen auf mich warteten.

Diese Kugel gehörte in ein Frühlingsblüher Paket, das war nun wohl der letzte Streich. Mögt ihr euch an die tollen Tulpen erinnern? ....Ich liebe die Farbe



Auch im Haus kann Frau nicht auf Blumen verzichten.








 Zur Zeit des Falschen Jasmin's hüpfe ich durch den Garten und vergleiche die Qualitäten der 4 Sorten  die bei mir wohnen. Die gefüllte ist so schön, die am Sitzplatz (Schattengarten) riechen so toll.

Den Libellen gefällt's





Das Mädesüss ist ein Heilkraut das man als Tee genossen, als entgiftend und harntreibend anwendet.

Das Mutterkraut hat die grösseren Blüten, vermehrt sich ganz toll und ist ein sehr altes Heilkraut das gegen Migräne, Rheuma, Asthma und bei Verdauungsbeschwerden angewendet wird.
Das Mutterkraut hat dermassen viele Wirkungen das ich euch dazu unbedingt diese Seite empfehlen muss. hier









Das Wandelröschen ist bei mir im Schatten am Rosenbogen heimisch, es hat noch nicht seine volle Grösse erreicht ca. 3m darum fotografiere ich jedes Jahr erfreut die neuen winzigen Rös...chen.










 Die Nevada die treue Seele

























und nun sind die Jungen ausgeflogen der Juni bald vorüber der längste Tag vorbei.... snief... wo bitte kann ich die Zeit anhalten?

Die Hortensien haben sich gleich nach den einmalblühenden eingereiht und mit ihrer Pracht begonnen, im Kräutergarten haben die Malven Sorten begonnen ihre Farbkleckser anzubringen...

noch geht es weiter

aber ein kleines Gefühl das der Sommer zu schnell endet, bleibt.

Ich war letztes Wochenende im Tessin im VERZASCA Tal.....malen mit Heinz Hofer
davon später

nun habt es gut 
geniesst die Tage









14.06.14

David Austin Rosen & die Historischen




Meine Rosen 2014


Viele Worte werde ich hier nicht verlieren seht selbst, es ist ein Traumjahr.
















































Letztere (oben) eignet sich als Hecke. Sie remontiert und riecht.....herrlich





 Ettenbühl




und hier....Rosen.... die ich im Landhaus Ettenbühl fotografiert habe vor 2 Wochen.
Die Tuscany Superb
(unteres Bild oben rechts) habe ich jetzt auch, noch blüht sie bei mir nicht, aber dass wird noch...
























Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag 

herzlichst Stephanie