.

.

27.01.15

Das Januarloch?

Manchmal wünschte ich mir ich wäre 10 Jahre älter und ich könnte mich nur noch auf die schönen Dinge im Leben konzentrieren.

Heute um 6.45 habe ich mit meiner Arbeit angefangen bis 16.00 mit einer Pause von einer halben Stunde. Ich bin ziemlich ausgelaugt und frustriert nach Hause gekommen. Es ist wirklich nicht immer lustig als Pflegefachfrau+ Berufsbildnerin mit einer Verantwortung über 9 akute sehr betagte Pat und drei Lernenden.

Nur noch auf dem Sofa liegend eingekuschelt in eine Patchworkdecke, träume ich mich davon in wärmere und schönere Zeiten.

Wie wird dieser Frühling werden ?

Werde ich die Provence wiedersehen?

Aber es gibt ja auch immer Gutes mein Sohn hat 2 Vögel (Hühnchen) in Ofen geschoben ich muss nur noch an Tisch sitzen. Na ja besser wäre nicht, aber ich kann es ja nicht lassen.

So und dann sitze ich hier und sinniere vor mich hin....








Ob es diesmal einen Sommer gibt?





               Aber saftiges Grün, dass kommt bestimmt



                                              Seufz jetzt geht es mir schon wieder besser


  es liebs Grüessli
PS: Einen Tag..... später jetzt kann ich mir das auch erklären, ich liege mit einer Bronchitis im Bett. Mein Körper hat es vor meinem Verstand gewusst.


17.01.15

Robin's Nest in der Bauzeit






Seit dem 1. Oktober ist es fertig, das Loft für unseren Jüngsten. Da mein Mann ein Allrounder ist und fast alles alleine gemacht hat, baute er nebest seinem 100 % Beruf, drei Jahre lang.







Am Anfang als er mir den Dachstock erklärte, wo was hinkommt konnte ich mir nur wenig vorstellen.
Aber dann nahm alles Formen an.




Die Küche ist um den Kamin herum gebaut der bleibt, weil meine Mutter ab und zu im Untergeschoss mit dem Kachelofen heizt. Deshalb musste mein Mann alles extra anfertigen. Die Kochplatten sind nebeneinander und nur 35x90cm. 

Der freistehende Korpus ist von beiden Seiten bedienbar. Die Küche ist vom Schweden. Da die Wohnung sanft renoviert wurde und viele alte Elemente erhalten wurden passte keine hypermoderne rein. Auch wenn ich das erst nicht einsehen wollte.

Die grüne Abdeckung an der Wand ist ein 2mm Stahlblech pulverbeschichtet mit einer RAL Farbe.







Über der Küche befindet sich eine Galerie. Man kann von 2 Zimmern hochgehen. Die 2 Jungs gehen jetzt mit einer Leiter von der Küche her hoch. Die Holztür haben wir von Marrakesch mitgebracht, bzw. schicken lassen.










hier ein Blick auf das Wohn/Esszimmer. Die Küche ist rechts.



Von beiden Schlafzimmern kann man mittels einer Schiebetür- die verschliessbar ist-, das Badezimmer betreten. Das Bad hat ein Glasdach um Licht einzulassen. Gleich nach der blauen getäferten Wand, -Originaltäfer- also entsteht auch hier wieder ein leerer Raum oberhalb.



Das blaue Zimmer ist meinem Sohn. Das andere seinem Kollegen (WG). Hinter der braunen Holzwand befindet sich ein grosser Abstellraum. 





Die Wohnung ist ja im Dachstock Theo wollte die Balken betonen und in Natur lassen. Mein veto alles in weiss, wurde nicht erhört. Aber es sieht tatsächlich nicht schlecht aus. 









Von aussen die Wohnung wird von der hinteren Seite des Hauses begangen. Dafür wurde ein Treppenhaus gebaut das auf eine Terrasse führt die vor der Wohnung liegt. Hier ist alles noch nicht ganz fertig. Ich muss euch unbedingt noch Eindrücke von der fertigen Wohnung zeigen. Bei uns ist es dunkel und Juhuu es schneit.












Euch allen ein tolles Wochenende und Danke das ihr da seid.






10.01.15

Winter ade ?




Heute ist es bei uns unglaubliche 17°C gestern habe ich noch gefroren jetzt pfeiffen die Vögel vom Dach es sei warm.

Dabei war es doch so romantisch mit all dem Schnee, ich habe so viele Impressionen gesammelt , nein!....

Der Winter hat doch erst angefangen ich rufe ihn zurück





Endlich wieder mal Schnee wenn auch um ein paar Tage an Weihnachten vorbei. Es sah so romantisch aus. 

 Ja was macht man hier wenn man mal raus will

Zürich im Schnee fotografieren 

und es ist wirklich erstaunlich wieviel Mühe sich die Lädeli geben sich herausputzen und fein machen.







 Auch das Fraumünster in der mein Mann arbeitet ist hübsch dekoriert mit einem Riesenbaum


Ich liebe es in Blumenläden rein zu spinzeln schaut mal so schön...


Zürich mit seinen Winkeln


dann etwas durchfroren zum ersten  Mal in Sprüngli eine sehr teure Confiserie, aber eine excellente heisse Schokolade.

Zu Hause ist es auch so romantisch hach... so liebe ich Winter.


allerliebste Grüsse 

04.01.15

meine Aquarellbilder vom Jahr 2014




Eigentlich denke ich ständig, dass ich kaum Zeit finde um zu malen. Aber gegen die 20 Bilder sind es dann doch, ich bin selber überrascht. Bei meinem Arbeitspensum und der Gartenarbeit bin ich damit sehr zufrieden.


Im letzten Winter habe ich mich wieder mal der Technik von Nita Engle auseinandergesetzt. Ich liebe es wie sie Farbe und Leichtigkeit in die Landschaftsbilder bringt. Ich besitze ihr Buch das ich nur empfehlen kann. Danach arbeite ich ihre Bilder und Beispiele nach um zu lernen. Diese Bilder verschenke ich. Sie sind bereits in Berlin. Denn es sind ja nicht meine Ideen.





Dann habe ich wieder mal meine genaue Phase gehabt... botanische Illustration begeistert mich aber da bin ich Anfänger.





Im Februar in unseren 2. Flitterwochen (30 Jahre)
konnte ich meinen Pinsel auch nicht still halten.




 Dieses Bild habe ich schon einmal gemalt und verkauft nun kam mir der 7x5cm Zeitung's Ausschnitt wieder in die Hände. Hmmm da habe ich 's noch einmal gemalt. 30x40cm.






















                                                so das war der andere Jahresrückblick



                                                 herzliche Grüsse