.

.

06.10.12

Goldenes Licht

 Jetzt ist sie noch da. Die Sonne sie strahlt in einem warmen Goldton. Die letzten Rosenknospen öffnen sich...... sehr langsam,... aber doch immerhin.
Ich sauge alles noch einmal mit meinen Augen auf, als könnte ich es konservieren, für die langen grauen Monate die folgen werden.
Neulinge wie die Sterndolde (Astrantia) und das Mutterkraut die sich anständig versamen sollen, werden besonders beobachtet. Werden sie sich im nächsten Jahr so richtig verbreiten unter den Rosen? (Rose Nevada, oben)
 Wird die Prunkwinde sich wieder selber versamen?
Solche intensive Farben, sie werden mir so.... fehlen. Aber vielleicht setze ich mich dafür wieder mal ins Atelier und zaubere sie selber aufs Papier.
zum Atelier

Das goldene Licht

Die Zeit beginnt,  ich werde wieder mehr Zeit haben für Basteleien und Handwerk. Zurzeit entsteht für meine Schwiegertochter in Spe eine Halskette.
 Und gestrickt wird auch wieder. Hier ist aber ein älterer Pulli abgebildet. Dieser war recht anspruchsvoll. Siehe Rosen.
 Und weils farblich passt; noch ein Ausschnitt eines Herbstkranzes. Bei Labels Kränze zu finden.
So ich hoffe ich kann mich einstimmen auf die kalte ruhige Zeit. Die Feste bis und mit Weihnacht werden helfen. Ich wünsche Euch einen fröhlichen genussvollen Herbst
seid lieb gegrüsst
Hugs Stephanie