07.11.20

Hallo November 2020 ....



du wirst uns unvergessen bleiben. Die Ereignisse überollen uns gerade wieder, Covid hält uns auf Trab und Amerika wählt. Mein Sohn findet keine Arbeit der andere muss die BMS von zu Hause aus machen.

Ich sitze oft zu Hause und im Garten, wenn ich nicht auf Arbeit bin. (Im Spital 80 %). Ich arbeite auf der Akutgeriatrie, was schon immer sehr anspruchsvoll war. Multimorbide Pat mit Delir hoher Sturzgefahr und oft bis zu 15 verschiednen Diagnosen. Die Situationen sind oft akut oder palliativ. Jetzt befindet sich ein Korridor entfernt von uns einen Covid Abteilung. Die Atmosphäre im Spital ist hektisch und zurzeit arbeiten wir sehr oft und fast täglich mit temporär Angestellten die den Ablauf und den Betrieb nicht kennen. Überzeit und flexibel einspringen wenn jemand ausfällt, gehört zum Alltag. Trotzdem gehe ich gerne Arbeiten. 


Die Natur schenkt mir die Ruhe und füllt meine Batterien wieder für lange Zeit.  

Kürzlich war ich mit meinem Sohn für 3 h im Wald. Wir sind nur 500m gelaufen, es ging uns mehr um die kleine Welt. Pilze Farne, Moose, davon möchte ich heute berichten. Die Fotos habe ich mit einer Nikon D750 gemacht. 

Mein Sohn der Fotograph ist von Beruf, hat mir technische Tipps gegeben. 

(Natürlich hat mein Sohn einen Rolls Royce Kamera der Nikon eine D 850) Na ja, die einfacheren Tipps konnte ich umsetzen, üben üben... kommt mit mir in den Wald...ich zeige euch meine Fotos




soviele verschiedene Pilze auf so einer kleinen Fläche. WOW ich war begeistert.


nur den schönen Fliegenpilz habe ich nicht gefunden, aber viele meiner Gartenfreundinnen  von Insta, habe wunderbare Fotos gemacht. So kann ich sie auch bestaunen.



ich habe auf jeden Fall schön meine Finger von den Pilzen gelassen, es kam auch nicht in Frage auf sie zu treten. So tanzten wir Ballet durch den Wald auf Zehenspitzen.


Eine wunderbare Riesenpfütze, ein schönes Fotomotiv.


oder ein Stamm


mehr Pfütze oder in CH deutsch Guntää




violette Pilze hä!!??? so hübsch


Den Fokus vorne auf den Pilz,  ergibt Aquarelleffekte im Hintergrund


rosa Pilze


häufige Pilze ...giftig?
Ich weiss es nicht


Pilze die wie Korallen anmuten


Fokus links unten, ergab einen Bokeh Effekt 


Lichtspiele


Der Wald ... war für mich immer schon ein Ort, wo ich mich erholen kann, wo ich mich sehr wohl fühle auch alleine. Die Kraft und Energie dieser Natur umfängt mich, ich fühle mich so geborgen im Wald.


Hier gibt es grosse Eichen bevor die Häuser von Wermatswil beginnen hat jemand amerikanische Stieleiche gepflanzt. Die sind einen Monat vorher ein Traum, echt glaubt mir, da hängen Goldthaler statt Blätter.








und nun kommen wir zu meinen Lieblingsbildern. Erst wenn man sie später am PC anschaut erkennt man das Kunstwerk.
 Hier ist die Schärfe nicht getroffen aber die Farben liebe ich.


Hier ist ein Hexenwegweiser... Zum Besenarsenal geht es hier lang...





und dann da, ein kleiner Frosch 2cm gross, hoppelt über meinen Weg.
Erst dachte ich an eine Heuschrecke, bis ich ihn erkannte.
Welch gute Tarnung. Danach habe ich mich kaum mehr getraut, auf dem weichen Laubboden weiter zu gehen. Ich möchte doch auf keinen treten.


märchenhaft


und hier wohnen bestimmt Zwerge.


zur rechten Zeit am rechten Ort, es hat mir so gut getan..

wir treten aus dem Wald zurück in die Zivilisation..


 eine skurille Gartenhecke. Die einzelnen Büsche sind uralt und sehr gross, irgendwie beeindruckend. Aber krass anders



 Ich wünsche euch das ihr diese harte Zeiten gut übersteht. Gesundheit für euch und eure Familien

Das ihr die kleinen Inseln die glücklich machen nicht vergesst.

Vergesst Verschwörungstheorien Covid ist echt

alles Liebe 



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freu mich se...ehr über eure Kommentare, Danke