.

.

12.04.16

Die ersten Ferien im 2016 ZERMATT UNPLUGGED

Alle Jahre wieder...
könnte man sagen. Das Zermatt Unplugged hat uns noch einmal zurück in den Winter gelotst.

Musik, Skifahren und von 4000 Bergen umringt zu sein, einfach herrlich.
Für mich ist Zermatt ein Kraftort. Wo die Seele auftanken kann.Wir lassen es uns auch kulinarisch gut gehen. Ein bisschen Wellness nach einem anstrengenden Skitag und einen guten Wein zu einem Konzert abends.

Ich muss aber mal dringend warnen, wenn man jahrelang nicht mehr Skilaufen war, wie wir, ist man am Abend eher froh, nicht noch um 22.45 an ein Konzert zu müssen. (Weil schon gebucht) Das würden wir nicht mehr so machen. Ansonsten war es toll!



  Ein Blick vom kleinen Matterhorn auf das Zermatt unter dem Nebel. Bevor wir skifahrend nach      Italien fuhren.


nicht jeder verträgt den Höhenunterschied gleich gut. mein Mann bekam Kopfweh. 
3880m kleines Matterhorn  auf 1660 Zermatt.


Die Gletscherhöhlen auf dem kleinen Matterhorn, sind schön mit LED ausgeleuchtet. 



                                          und der Aussichtsturm


weiter unten gegen das Dorf mussten wir erst mal durch den Hochnebel schön romantisch.




Auf unserem Spaziergang am 2. Tag entdecken wir die ersten Krokusse und Leberblümchen Felder. Wir haben das ganze Aprilwetter erlebt.

    






und immer wieder geniessen wir die Sonnenstrahlen die auch hier wärmen. Auf ca. 2000m.ü.M.




Das Unplugged beginnt am 5.4. mit Alex Clare
am 6.4 waren wir bei Lisa Stansfield
und am 7.4. bei Simple Minds
auch Angus & Julia Stone am 8.4 begeisterten uns. Sie kamen extra von Down Under.

Jedes Jahr wird der Kronleuchter von Heinz Julen mit Sorgfalt aus seinem Sport Geschäft mit einem Lift heruntergelassen und dann tragen 6 Männer den Leuchter ins Zelt, wo er dann die ganze Woche bleibt.




  Das grosse Zelt  hier mit Simple Minds Leadsänger Jim Kerr der, wie er sagt, das erste Mal in seinem Leben Unplugged spielt. Es scheint ihm Spass gemacht zu haben und uns auch.



 Alex Clare der eine phantastisch starke Stimme hat.


Im Restaurant Alex hat mein Mann seine Zeitung gelesen, während ich der Band zuhörte mit einem Cüpli.



Ein frisch verschneites Zermatt




und unserem Sohn die spektakulärsten Gassen gezeigt... mit den alten Schobern die man auch als Ferienwohnungen mieten kann.


und dann heisst es Abschied nehmen von den beeindruckenden Bergen.


tschüss Zermatt du gehörst schon ein wenig zu uns, wenn wir dieses Jahr auch Veränderungen im Publikum bemerken mussten die nicht nur angenehm waren.