.

.

03.05.12

Gartenzuwachs gesucht



 


Gestern war ich bei einem Paeoniaspezialisten. Gärtnerei Fawre in Egg, Zürich. 
Da habe ich diese Fotos gemacht. Es sind Baumpfingstrosen. Ein Wunder der Natur. Sie kommen aus China, leben dort in den Bergen an Waldrändern und werden bis zu 100 Jahren alt. Sie sind unglaublich robust so vertragen sie bis zu -20°C. Im Februar bilden sie ihre Knospen und blühen als Erste schon zeitig im Frühjahr. Dieses Jahr etwas später, ab jetzt. Die Sträucher werden bis 3m hoch, aber es braucht Geduld. Meiner ist jetzt 1.20 hoch und schon 5 Jahre in der Erde. Man möchte eigentlich immer noch mehr. Sie sind atemberaubend schön, finde ich. Ich habe schon 7 Blüten. Jedes Jahr gibt es mehr. Es gibt aber auch Jahre wo er sich zurückhält habe ich gestern gehört.
Sie brauchen gut drainierte Erde das heisst das Wasser muss gut ablaufen können, dann lieben sie etwas Kalk im Frühjahr und organischen Dünger, wie die Rosen. Ansonsten stellen sie keine Ansprüche. Kaum hat man sich an ihrer Blühpracht sattgesehen, kommen die Strauchpaeonien zu blühen. Wir haben gestern auch erfahren, wie schwierig die Vermehrung dieser Pflanzen ist. Deshalb können sie auch recht teuer sein. In  Frankreich ist der GURU dieser Spezies er hat bis zu 1000 Züchtungen. www.pivoinesriviere.com




Nun zu meiner Traubenkirsche ich bin Fan von ihr. Sind sie doch wie Flieder, nur etwas grossblumiger, sie riechen fantastisch und ich bin sicher ihr kennt sie alle. Sie wachsen mit Vorliebe in natürlichen Hecken wie am Fluss oder auch an den Autobahnen entlang.





Sieht doch nett aus, nicht...? Unten seht ihr meine 2 Bäume sie wachsen langsam zusammen und bilden einen weissen Teppich.




  
So sah er mal aus, mein Buchs. Vor Jahren.
Der Buchsbaumzünsler ist bei uns angekommen. Vor 2 Tagen habe ich wieder gespritzt Das ist das 2. Mal in der Saison. Das erste Mal mit Kendo und jetzt mit Calypso (6 Wochen Ruhe) . Calypso darf nur 2x jährlich angewendet werden. Aber wo die kahlen Stellen sind kommen überall wieder grüne Blättchen.
Es ist ziemlich aufwendig aber ich will es 2 Jahre versuchen, sonst gibts als Alternative eine Steinhecke.
Bild unten jööööööh... da war er noch jung ( vor 16 Jahren) heute ist die Hecke 50cm höher.






 Fliederzeit auch hier habe ich dieses Jahr dazugelernt. Ich hatte einen Baum der nie blühte, nach einem Formschnitt hatt er im nächsten Jahr 2 Blumen. Dieses Jahr habe ich es endlich verstanden. Nach dem blühen muss ich zurückschneiden Baumschnitt, so dass die Äste sie verzweifachen, dann gibts auch mehr Blumen. Diese 2 Farben habe ich schon, na ja ich hätte auch einen weissen aber den habe ich radikal geschnitten der blüht erst in 3 Jahren wieder. Den lavendelblauen möchte ich mir noch ergattern. Siehe unteres Bild rechts. Ganz links im Bild.















Ich habe noch viel vor also tschüss bis zum nächsten Mal
Stephanie