.

.

04.01.16

ein besonderes Silvester




Ich hoffe ihr hattet auch schöne Festtage!

Ich hatte  alle meine drei Söhne hier, 2 mit ihren Freundinnen.
Es war intensiv, schön und lustig. Aber am Silvester bin ich mit David  (der Sohn der in Berlin lebt)
und seiner Karolina nach Zürich gefahren dort sind wir nach einem Spaziergang durch die Bahnhofstrasse, dass noch durch den Weihnachtschmuck besonders reizvoll war,  gegen 24.00 sind wir ins Fraumünster (Kirche wo mein Mann arbeitet). Wir haben ihn abgeholt und sind dann zum Grossmünster geeilt, nach sehr... vielen Treppen haben wir im Turm das Feuerwerk von dieser Kirche bestaunt.



Danach haben mein Mann und ich im Hotel übernachtet, weil er gleich morgens wieder arbeiten musste. Ich bin am Morgen des Neujahrs gemütlich durch die leere Stadt gebummelt und habe in alle Schaufenster geblinzelt.  Dabei habe ich kleine zauberhafte Läden entdeckt.  Ich war so happy über die Ruhe und die Inspirationen. Nebenbei habe ich drei Orte entdeckt die ich malen will.
Es war wie ein Tag Ferien!

Hier also mein Vorsatz für dieses Jahr
Sonntags sehr früh (je nach Dunkelheit) nach Zürich gehen und malen.

Das weihnachtliche Wohnzimmer ist schon wieder umdekoriert, der Baum flog raus. Ich halte es nach Weihnachten nicht mehr aus, alles muss wieder einfacher werden.

Meistens beginnt dann für mich auch schon der Frühjahrsputz.  Schrank für Schrank und Zimmer für Zimmer fällt meinem Aufräum-Drang zum Opfer, dabei werfe ich grosszügig weg. 


Mein Sohn liebt Vermicelles nur in Deutschland konnten sie kein Marronenpüree finden.
Also musste dieses üppige Dessert auch noch sein.

Was gab es bei euch?

Wir hatten einen gefüllten Truthahn. Käsefondue, Raclette und Chinoise. So hat Karolina viel Schweizerisches aufgetischt bekommen.




Jetzt kommt die grosse Kälte. Ich spüre es...


Karolina kommt aus Polen sie kennt die Alpen nicht. Deshalb sind wir mit der Bergbahn auf den Titlis- ein 3200 hohen Berg -. Da gab es Schnee! Na ja nicht sehr viel dafür viel Nebel, aber lustig war's doch.

PS: ja ich wurde dann mal blond... ich passe mich meinen weissen Haaren an so ist es deutlich einfacher.  ;)

Die Sonne kam am nächsten Tag wieder da waren sie allerdings schon wieder in Berlin, schade.


das ist David


und hier noch mal meine Christrosen die auf dem Fenstersims beleuchtet werden. Jetzt mit meinem 
1. Smartphone aufgenommen. Die Kamera ist wirklich toll. Ich bin ja nicht so der Fan von Handy's aber für Musik und als Kamera und Notnagel zum telefonieren wird es schon gut sein. Ich werde eine Prepaidkarte nehmen. Mein jüngster Sohn Robin unterrichtet mich.
Vielleicht lacht ihr mich aus, aber da bin ich halt altmodisch ich wollte eigentlich nicht allzeit bereit sein.
Es reicht doch einen Computer zu haben, dachte ich.


Was bringt uns wohl das neue Jahr?

Ich sortiere gerade meine Fotos und richte meine Planner für das kommende Jahr.


Politisch entwickelt es sich ja nicht erfreulich. Manuel mein mittlerer Sohn sieht das sehr pessimistisch.

Aber ich hoffe die Menschen werden sich wieder besinnen und zur Vernunft kommen.  

Ich wünsche euch allen das ihr in diesem Jahr Träume verwirklichen könnt!
Die politische Lage sich entspannt
und das wir gesund bleiben


herzlich grüsst euch