.

.

29.10.13

Der Oktobergarten


Meine Tür-Deko besteht aus Waldreben Ästen (Clematis)
echten sowie Kunstblumen.

Mein Sohn meint zwar er sei etwas gross, nachdem er sich schon 2x den Kopf gestossen hat daran.


Ja das tu ich wirklich


Noch nicht lange her, war ich in einem offenen Garten in der Stadt Zürich.  Rund um ein Jugendstil-Wohnhaus ja das gibt es war ein äusserst gepflegter Garten anzuschauen. Das Ehepaar Frei hat in gestaltet. 


Ich war geplättet ob der Vielfalt und dem gärtnerischen Können. Unter den wunderschönen Kleinbäumen wie der Himalayanbirke,  Amberbaum und  dem Schneeball der jetzt wieder blühte, lagen Kissen von Heucheras, Alpenveilchen -winterharte, Christrosen, Vergissmeinnicht in diversen Sorten  und Gräsern in einer gekonnten Architektur beieinander, einfach herrlich .



Die Traubenlilie leuchtet aus dem Schatten hervor.... ich habe jetzt auch eine,  in der Hoffnung, dass es ihr bei mir gefällt und sie sich vermehrt. Sie hat gern einen leicht saueren Boden.


Diese Agapanthus ist winterhart

Ich konnte sie bestellen


So jetzt zeige ich euch meine neuen Errungenschaften. Diese Blattstrukturen peppen den Schattengarten so richtig auf.


aber es blüht auch noch


hier entsteht eine kleine Graslandschaft. Was sie noch brauchen ist ein wenig saure Erde, Sand und Laub na ja dieses haben sie ja schon. 

Ich mag in meinem Vogelparadies ohne Zaun eigentlich keine Katzen. Aber in diese habe ich mich verliebt. Sie gehören der Nachbarin und ich als Allergikerin, habe sie sofort als meine Gartenkatzen adoptiert.




Es sind Geschwister und sie sind noch jung und verspielt. Wahrscheinlich werden sie doppelt so gross, als norwegische Waldkatzen. Ihr Fell besteht quasi aus Seide, ach ich bin ganz begeistert.  Wenn sie  mich sehen kommen sie mit hoch erhobenen Schwanz auf mich zu.

Ich geniesse sie und verplämmperle recht viel Zeit mit ihnen, dann niesse ich eine Weile, aber macht nix.




Die Kronen über meinem Garten lichten sich langsam. Ich habe dieses Jahr beschlossen das Laub liegen zu lassen. Naturgarten eben.... es soll wachsen was in einem Waldgarten halt so wächst. Die Wiese die eigentlich aus Gänseblümchen und Bärentrauben besteht, wird das auch überstehen.


Dann war ich am Wochenende an diversen Ausstellungen in der Umgebung und auch wieder einmal im Poscht-lädeli

es war warm (20°C) und stürmisch das fand ich so....o toll. 



hach und das Sortiment von Anita ist auch wieder Super!