.

.

08.04.19

Vorfreude Rosenzeit

Der Rosenschnitt und das Düngen liegen hinter mir. Bei einigen neuen Rosen wir Constance Mozart (Kordes moderne Parfümrose) die sehr stark und wüchsig ist, fiel mir das Schneiden besonders schwer. 

Normalerweise falle ich auf historische Rosen rein. Unter meinen 60 Rosensorten sind Sie hauptsächlich vertreten. Aber ein paar der Neuen, haben auch Eintritt in meinen Naturgarten erhalten.
Die Constance Mozart kann ich euch wirklich empfehlen sie gleicht den historischen ist aber ungewöhnlich remontierend und stark im Wuchs und duftet traumhaft. Sie gehört schon zu meinen absoluten Favoriten. Diese Jahr mache ich euch mal ein vernünftiges Foto. Sie blüht im Verlauf der Saison schon fast büschelmässig, dabei sind ihre Köpfe recht gross. Ne Wucht!!!!

Astrid Lindgren und Augusta Luise sind natürlich auch der Burner, lol
Ansonsten sind die historischen und David Austin Rosen meine Lieblinge. 

Seit ich einen Pavillon im Halbschatten habe überlege ich welche Kletterrose nun definitiv hier das Sagen haben soll. Die Apple Blossum hat schon Anrechte bekundet, aber ich bezweifle das sie das alleine schafft. Das Wandelröschen Phyllis Bide folgt ihr, sie soll aber den Rosenbogen besiedeln, denn ich vermute das das für sie reicht. Sie ist zwar ein Rambler aber halt leider auch im Halbschatten bei mir.





Das ist hier ist Sourire d'Orchidee die einmalblühende superromantische Dornröschen-Rose
In Frankreich habe ich sie kennengelernt und unter all den Historischen Rosen -in dem Rosendorf Grignan (Haute de Provence) - gehört sie zu meinen Lieblingen. üppig über und über mit kleinen Röschen von weiss zu rosa, hach da geht mit das Herz auf.... Sie klettert dort über Wände und Mauern. Auch bei mir sehr wüchsig man kann sie aber auch als Strauch schneiden. Blüht nach.








Giardina unten


York and Lancaster unten eine absolute Traumrose die ich von Frankreich kenne und leider noch nicht besitze. Aber ich werde sie suchen und finden. Gehört zu den Damszenerrosen.
EINE BIENENWEIDE


Fabulous Moscau eher selten zu finden. Eine Bodendeckerrose. Ein Träumchen!




                                        Penelope immer unten 
                        verträgt Halbschatten mehrmals blühend

       
                                                       Cardinal de Richlieux
               einmal reich blühend, da traue ich mich auch mal welche zu scheiden für die Vase.


ich suche immer noch einen Buchsersatz jetzt habe ich gehört das der Illex gerne bei Schnitt Wurzelausläufer treibt, so ärgerlich habt ihr schon Erfahrungen gesammelt?
bleibt wirklich nur noch die Eibe? Seufz...

Ich habe noch viel mehr Rosen sollte meine Liste mal verlinken wie das andere schon so vorbildlich gemacht haben, lol 
Meine Kletterrosen im Halbschatten
American Pillar 
Apple blossum
Phyllis Bide
Pauls himalayen musk
bewähren sich auch für die schwierige Lage umzingelt von hohen einheimischen Bäumen liegen sie schon arg im Schatten. Interessant wieviel Sonne haben sie wohl tagsüber. Ich schätze 4-5h.

                                          jeden Tag kann man nun die Fortschritte im Grün sehen
                                das macht mich ganz euphorisch

                             Tschüss bin dann mal im Garten

Kommentare:

  1. kaum kann ich dieser Rosenpracht glauben, dass siesoo schön blüht, du bist damit gesegnet sie erblühen, wachsen und verblühen zu sehen, ein wunderbarer Anblick der mein Herz geradezu entzückt...
    wunderschön...
    lieben Gruß
    angelface

    AntwortenLöschen
  2. So ein wundersschöner Post!
    Hachja, bald wird es ja wieder soweit sein
    und die Rosen blühen. Aber gerade schneit es bei uns - gruselig.
    Ganz viele liebe Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen

Ich freu mich se...ehr über eure Kommentare, Danke