.

.

04.05.14

Dschungelbuch



Der Regen hat der Natur gut getan, auch wenn ich gestern bald Handschuhe angezogen hätte...
entsprechend wächst alles wunderbar grün. Die Esche gleich vor dem Küchenfenster wirkt wie aus der Urzeit. Zurzeit kann ich den Zaunkönig beobachten wie er wie ein Blitz auf den Ast zusteuert und schnell Moos pflückt,  um es dann wieder fallen zu lassen, denn erst muss man doch ein Lied schmettern. Schnell wieder sammeln und zum nächsten Baum einer Feldulme die mit Efeu bewachsen ist anfliegen da drin muss sein Nest sein, ob es sich dabei um ein Spielnest handelt....oder gleich über unserem Sitzplatz demnächst kleine allerkleinste Könige hüpfen?





Jedes Jahr begeistert mich der Weissdorn jetzt wo die Schlehen und Kirschen vorüber sind, blüht er wie ein weisser Teppich.

PS:  riecht auch noch gut.










unter den Bäumen im Schattengarten blüht  noch allerlei, die Pilze finde ich hübsch und dürfen bleiben. Keine Ahnung ob es giftige sind oder nicht.















7 Jahre warten lohnen sich....

jetzt blüht er zum ersten Mal

Ich frage mich gerade wie ich in diese Krone komme um ihn zu schneiden, was passiert wenn man ihn nicht schneidet, blüht er dann auch noch?????



Strukturen in  Grün















Fetthenne, Jungfer im Grünen, Fenchel, Scabiosen und Frauenmantel bilden schöne grüne Horste.


so, aber ich hoffe es gibt mal zwischendurch wärmere Tage nur schon für die Bienen.



Meine Baum-Pfingstrosen wurden vom Regen erschlagen. Schade, aber es kommen doch noch einmal 2 Blüten nach. Zum Glück habe ich sie fotografiert. Die Idee meiner Freundin ist vielleicht gar nicht so schlecht, einen kleinen Sonnenschirm über ihnen aufzuspannen....next Year.



Nun beginnen Storchenschnabel und die Akelei die grüne Phase zu durchbrechen. Die Rosen haben wunderbar Knospen angesetzt.... ich freu mich


Habt einen gemütlichen Sonntag